Vor etwas mehr als 3 Jahren haben die Freien Wähler im Stadtteilausschuß Hoheneck den Antrag gestellt – und jetzt ist tatsächlich alles fertig. Während bei den Bauarbeiten an der Neckarbrücke in Verlängerung der Marbacher Strasse und dem Neckarweihinger „Südknoten“ das Fertigstellungsdatum erneut verschoben wurde, ist seit wenigen Tagen die Benutzung des Neckarsteges zwischen Neckarweihingen und dem Heilbad Hoheneck auch für Fahrradfahrer freigegeben und legal erlaubt.

 

Was seit vielen Jahren in Marbach bei der dortigen Neckarbrücke nach Benningen unfallfrei  funktioniert, ist nun auch durch die Geländererhöhung am Neckarsteg in Ludwigsburg als legaler Radweg u.a. für die Schüler aus Neckarweihingen zu den weiterführenden Schulen in der Innenstadt offiziell ein sicherer Radweg. Zusätzlich können die Hohenecker jetzt den neu ausgebauten Radweg am Alten EVS-Gewerbepark auf der Marbacher Gemarkung zu größeren und kleineren Radtouren auf beiden Neckarseiten nutzen.

 

Jochen Zeltwanger, Stadtteilvertreter der Freien Wähler in Hoheneck freut sich, dass die Stadtverwaltung auf wiederholtes Nachsetzen sich bereit erklärt hat mit dieser kleinen Maßnahme zur Verbesserung des Radwegeangebotes vor Ort beizutragen, auch wenn manche Bretter 3 Jahre gebohrt werden müssen bis, das gewünschte Ergebnis realisiert wird.

Es hat sich gelohnt !

 

Jetzt liegt es an den Bürgern, Fußgänger und Radfahrer gleichermaßen, in gegenseitiger Rücksichtnahme den Hohenecker-Neckarsteg gemeinsam so zu nutzen, dass niemand unter die Räder kommt.


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
 


Kommentar schreiben

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.


Kommentar